Tag 34

Freitag, 11.05.2012

Tag 34  Do, 10.5

 

Hab heute zu Ende geputzt und 50€ dafür bekommen.

Hab den Preis selbst genannt, denke das ist in Ordnung.

 

Hab mich sehr lange mit dem Nachbarn unterhalten. Über ne Stunde. Hatten Themen wie: Selbstversorgung und den Film Zeitgeist.

Er ist schon viel rum gekommen und hat mit seiner Familie schon Jahrelang in den USA und Australien gelebt.

Geschweige denn, was er alles in Israel erlebt hat.

 

Ist wirklich sehr interessant, ich mit ihm zu unterhalten. Über die Angst der Menschen, auch mal richtig hin zu sehen, über Geld, Macht, Profit, etc.

Freue mich auf Morgen, dann kommt er wieder vorbei, damit wir unsere Unterhaltung weiterführen können.

 

Die ist übrigens komplett auf Englisch.

Manchmal muss ich zwar überlegen, wie ich etwas am besten formuliere, vor allen Dingen, wenn mir ein Wort fehlt.

Verstehen tue ich aber alles.

 

Tja, da hatten die ganzen japanischen Filme und Serien mit den englischen Untertiteln doch etwas Gutes!

Ich wusste es schon immer, Fernsehen bildet…^.^

 

 

Waren heute auch beim Tierarzt, müssen aber morgen nochmal hin.

Die Hunde sollten nochmal die Spritze gegen Räude bekommen, aber sie hatten kein Mittel mehr da.

 

Morgen um 10:30h hab ich aber eheinen Termin ausgemacht. Der Dalmatiner soll kastriert werden. Er ist nämlich vermittelt und fliegt dann Montag.

Günter fliegt am Dienstag und Ellen kommt wohl am Sonntag.

 

Puh, ich hab keine Ahnung, ob ich sie aushalte.

Ich versuche in der Zeit, wo ich alleine bin und das Auto habe, einiges zu regeln.

Entweder ne neue Stelle, oder den Flug nach Hause.

 

 

Heute konnte ich weder kochen, noch duschen. Das Wasser ist noch abgedreht, wegen dem Loch und der Herd hat nicht funktioniert.

Ok, Plan B.

Hab nämlich einen Tischgrill gefunden und ihn für so eine Situation aufgehoben.

Pech, dass er nicht richtig funktioniert.

 

Hat so gequalmt das Ding, dass das Essen und ich völlig durchgeräuchert waren.

Aber ihr wisst ja, Räucherfleisch hält länger.

Nur wird mir mein gefundener Jungbrunnen wenig nützen, wenn ich vor Hunger sterbe.

 

Helga hat mir dann mein Essen in die Pfanne (die ich mir vorher geliehen hatte) geschmissen.

War ganz lieb von ihr.

Hab mich mit etwas Süßem bedankt. Für Charly gab es einen kleinen fertig Käsekuchen und für Helga eine..Schokorolle?

Ist unserem Schokohörnchen sehr ähnlich, aber mit viel mehr Schokolade gefüllt.

 

War ein Dankeschön, dass sie mir helfen und da sind, wenn irgendetwas wäre.

Ich darf jetzt demnächst auch bei ihnen duschen.

Gido kommt nämlich in den nächsten Tagen wieder und ich benutze ja jetzt seine Dusche und da sind ja keine Türen.

 

Günter meinte nur, dass ich jetzt den neuen Mietern deswegen auf die Füße treten soll. Sei ja jetzt deren Problem, dass meine Dusche nicht funktioniertund ich drüben duschen muss.

 

 

Dazu sag ich nichts, denn schließlich funktioniert die Dusche schon seit ich hier eingezogen bin nicht.

Außerdem mache ich ja das Praktikum bei ihm, also hat er auch dafür zu sorgen, dass ich gut untergebracht bin, oder?

 

 

Heute war es übrigens unglaublich heiß. Ich glaube jetzt haben wir nicht mehr gefühlte, sondern ganz offizielle 30Grad.

Wollte mich für die Stunde, die ich auf Günter gewartet habe, in die Sonne legen.

Hab es keine halbe ausgehalten!

Es war mir, ja, mir, zu warm.

 

Muss schauen, dass ich irgendeinen Sonnenschirm ausgrabe, damit mein Kopf im Schatten ist. Dann kann man es vielleicht aushalten.

Unter dem schwarzen Hut wird er nämlich gebrutzelt.

 

 

In abwartender Haltung:

Limi

 

 

PS: Das neue Haus hab ich immer noch nicht gesehen, aber Charly hat mir erzählt, dass ich ihm und Günter ja am Samstag helfe, am neuen Haus Zwinger zu errichten.

Aha, tue ich das?

Laut Günter ja.

Wie schön, dass ich das auch weiß.

 

Naja, Charly sagte schon, wenn Günter mir dafür nichts bezahlt, bekomme ich was von seinem Geld ab.

Wie ihr seht, er und Helga sind ganz lieb.

Hab natürlich abgelehnt und gesagt, dass ich Günter dann auf die Füße trete.

 

 

 

Hab euch lieb

Tag 33

Freitag, 11.05.2012

Tag 33  Mi, 9.5.

 

Wisst ihr noch, dass ich spaßeshalber überlegt habe, ob ich Tschako nicht Mördock nennen soll?

Angriffswort wäre dann nicht „Fass“ sondern „Ammoniak“ gewesen.

Tja, ich raste jetzt auch aus, wenn ich das Wort höre.

Dazu später mehr.

 

Natürlich hab ich heute wieder die Hunde gemacht, wie jeden Tag.

Um 10h hat Günter mich abgeholt und wir sind nach Llucmajor in die Parrera gefahren.

 

Hatten aber keinen Ratero, also sind wir noch weiter bis Son Reus.

 

Unterwegs haben wir beim Ikea gehalten und ich war noch kurz beim Lidel, Reiniger kaufen.

 

In Son Reus hatten sie auch keine Rateros, aber Yorkshirterrier, 4 Stück.

Und auch ein ganz süßes, kleines Wuschelviech, das aber schon 4 Reservierungen hat.

Haben zwei Hunde reserviert, stehen an 2ter und 3ter Stelle und sind dann zurück zur Finca gefahren.

 

 

Hab mich dann mit Reiniger und Schwämmen bewaffnet, an die Arbeit gemacht und drüben sauber gemacht.

Ich sag euch, hätte ich gewusst, wie dreckig es da ist, hätte ich den Job nicht angenommen.

Echt gruselig, wenn ich daran denke, dass ich da auch geduscht habe…

 

Glücklicherweise? Habe ich vorsichtshalber eine Flasche Ammoniak (Ja, jetzt sind wir wieder beim Thema) gekauft.

Die ist komplett weg. Meine Lungen und Atemwege aber wahrscheinlich auch.

Ist mir noch nie passiert, dass ich beim Putzen geweint habe. Dachte immer das können nur Zwiebeln…

 

Nun, ich konnte selbst mit Pali vor dem Mund nicht atmen und die Augen brennen immer noch leicht. Und die Hände stinken…und ich bin am husten, …

 

Jetzt ist aber wenigstens alles soweit sauber. Muss morgen noch die Glasflächen und das Schlafzimmer machen. Und einmal durch saugen.

 

Mama, Oma…ihr wärt stolz auf mich. Aber ganz ehrlich? Hätte ich das gewusst hätte ich lieber nen Haufen Gummi-Handschuhe eingepackt, als die guten Sachen.

 

Mit der Frau von drüben (hab den Namen vergessen), viele Sachen aus der Kammer geräumt, wo das Hundefutter steht. Ihr wisst schon, der von Mäusekot verseuchte Raum, drüben, wo Gido gewohnt hat.

Mehr Details wollt ihr nicht wissen, glaubt mir.

 

Hat sich auch schon sehr nett bedankt und mich nach drüben eingeladen, um zu erzählen. Hab ihr gesagt, dass ich sehr neugierig bin.

 

Hey, wann trifft man auch mal auf Leute aus Israel?

Und natürlich interessiert mich auch die Religion.

Das Judentum. Hm, haben wir das in der Schule mal besprochen…?

Wenn dann nur kurz.

Kann mich eher an die Verschwörungstheorien erinnern… (Wie kommt das nur? ^.^)

 

Haben sie wirklich eine Schrift,, mit denen man die Kontrolle über das Weltgeschehen übernehmen kann?

 

Wir werden sehen.

Lange Nasen haben sie auf jeden Fall nicht.

 

Bin froh, dass ich mir die Möglichkeit bietet, so viel dazu zu lernen.

 

 

 

Hab vorhin noch mit Mama telefoniert. Hatte sich jetzt doch Sorgen gemacht. Wollte sie nach dem Duschen und Kühlschrank umräumen, anrufen.

Sie war schneller.

Mir geht es aber gut. Außer dass ich demnächst ne neue Lunge brauche.

Die Sorgen sind allerdings berechtigt.

Hatte ich erwähnt, dass ich bei einer Domina und einem Zwingerclubbesitzer untergekommen bin?

Nein?

Oh, dann tu ich das jetzt.

Mir haben sie erzählt, dass sie als Graphiker arbeiten.

Hm, oder war es Graf-Ficker? Nein, das ist jetzt fies.

Aber ich dachte echt, dass man gerade in dem Gewerbe auf Sauberkeit achten muss…

 

Hm, bloß nicht drüber nachdenken.

Aber ist schon gruselig, dass Word das Wort: „Zwingerclubbesitzer“ kennt.

Also, ein hoch auf das Internet, alle Suchmaschinen und eine besorgte Mutter, die sowas alles rausfindet.

(Ich hab die Seite nicht besucht, da tu ich mir nicht an. Weiß aber, dass das durchaus den Tatsachen entspricht.)

 

 

 

So, dass die neuen Mieter aus Israel kommen und Juden sind hatte ich euch aber mitgeteilt, oder? (Ja, das steht etwas weiter oben.)

Sprechen soweit nur Englisch und sind sehr nett. Und das sag ich jetzt nicht nur so und weil ich die Möglichkeit habe mir was dazu zu verdienen.

 

Meine Englischkenntnisse werden sich definitiv verbessern. Warum  hab ich eigentlich kein Englisch-Wörterbuch mit genommen?

Ach ja, Richtig. Bin ja in Spanien. Und Google-Übersetzer macht es möglich.

Sofern das Internet funktioniert.

 

Muss  Morgen mal mit meinem Laptop spazieren gehen, um einen neuen, guten Platz zu finden.

 

 

Der Hund heißt jetzt übrigens Kaito (japanisch für Dieb) und nicht Sky.

Sky passt einfach nicht. Hatte noch an „Moonlight Shaddow“ gedacht, aber jetzt auch noch ein Hund mit Doppelnamen?

Außerdem würde ich ihn dann eher Shaddow rufen, als Moon und damit wäre die ganze schöne Bedeutung weg.

 

Ja, ich weiß. Es ist nur ein Name und sehr wahrscheinlich bräuchte ich noch nicht mal einen für ihn.

Aber ihr kennt mich. Deshalb wisst ihr auch, dass ich ihn behalten werde.

War doch klar, dass ich euch nicht einfach so über irgendeinen Hund zu texte, oder?

 

 

Hab ihn heute, als ich mit Günter weg war, in den Auslauf, zu dem Dalmatiner getan.

Hat ihm gefallen, bis ich weg war.

Danach hat er gejammert, aber wie!

Dafür benimmt er sich jetzt mustergültig. Hat sich also gelohnt.

 

 

Ich weiß, war viel Input. Für mich auch, hoffe nur, dass ich nicht von Dreck, Mäusekot und Monster-Ammoniakflaschen träume.

 

Hab euch ganz doll lieb und vermisse euch (aber noch nicht genug fürs Flugticket),

eure Limi.

Tag 32

Freitag, 11.05.2012

Tag 32  Di, 8.5

 

Was für ein Tag!

 

Ok, erst mal das Wichtigste:

 

Ich bleibe auf der Finca wohnen, bis Ende des Monats wäre mein Aufenthalt hier gesichert. Dafür dürfen die Nachmieter die Couch behalten.

 

 Ich weiß noch nicht, ob ich wirklich so lange hier bleibe.

Denke aber, so ne Woche oder 2 sind noch drin. Vielleicht.

Hab heute auf jeden Fall für eine Woche eingekauft.

 

 

Duschen und Kochen muss ich jetzt nebenan, wo Gido gewohnt hat.

Musste da heute erst mal sauber machen.

Ekelhaft!

Überall Mäusekot, Dreck, Pollen, Schmer,...

Bah!

Hab erst mal den Kühlschrank vom Schimmel befreit.

 

Ja und Duschen muss ich auch drüben, da meine immer noch nicht funktioniert.

Kaum warmes Wasser. Und auch kaum Wasser…

Hab es heute Nachmittag gemerkt, als ich duschen gehen wollte.

Hab erst rum probiert und als ich an fing mich zu ärgern, hab ich es gelassen und mich wieder in die Sonne gelegt.

 

Jetzt dusche ich mit Blick ins Freie. Muss die Tür auflassen, da es sonst stockdunkel ist. Zum Glück geht die Tür hinten raus, zu den Hunden… Und ich muss auch Duschstange spielen, da es diese nicht gibt.

Dass erinnert mich an eine Klassenfahrt, da war auch alles kaputt…

 

 

Mein Fernseher funktioniert auch nicht. Hatte gestern schon Probleme, sich aber wieder gefangen. Jetzt tut sich da gar nichts. Ist wohl irgendwas mit dem Empfang…

Gott sei Dank habe ich meinen Lappi.

 

 

 

Höre gerade Musik von Detektiv Conan und bin ein bisschen traurig.

Ich denk an euch und etwas über das Leben nach.

 

 

Heute Morgen bin ich übrigens um 5:30h aufgestanden. Raba war am Würgen und ich hab sie raus gelassen.

 

Hab dann beide Hunde ins Auto gepackt und bin zum Flughafen gefahren.

Den Shepard (vergesst den Namen Sky, der passt nicht) hab ich mitgenommen, damit er nicht alleine ist und sich schon mal dran gewöhnen kann.

 

Übergabe hat gut geklappt und ich hab noch ein Abschiedsfoto gemacht.

Hab mich zweimal umgedreht.

Sie wollte wieder mit zurück und beim zweiten Mal, hatte ich sie schon aus den Augen verloren.

Dann ging für Raba die Reise nach Berlin los und ich bin zurück zur Finca.

 

Ich bin zwar etwas wehmütig, aber ich bin froh, dass ich diesen Hund auf seinem Weg begleiten konnte und dass sie für diese Zeit mein Hund war.

Vielen Dank, ich wünsch dir alles Gute!

 

 

Hab ihr gesagt sie soll mir ne Postkarte schreiben und mich anrufen, wenn sie keine Lust mehr auf Berlin hat^.^

Hab meine E-Mailadresse für die neuen Besitzer mitgegeben. Wenn sie Fragen zu ihr haben. Würde mich freuen, wenn sie sich melden.

 

 

 

So, die Welt dreht sich weiter.

Gerade war einer der neuen Mieter hier. Ganz nett, werde wohl in der nächsten Zeit zu mindestens mein Englisch verbessern können. Die meisten der Familie kommen wohl aus Israel und sprechen Englisch. Die Schwiegertochter, Nora, kommt aus der Schweiz und ein Schwiegersohn ist wohl Holländer.

Mal schauen, ganz blick ich da noch nicht durch.

 

Hat festgestellt, dass erst mal alles sauber gemacht werden muss. Hat mich gefragt, ob ich mir etwas dazu verdienen möchte.

 

Klar möchte ich.

Hab dafür sogar alle Zeit der Welt.

 

Er wollte wissen, was ich dafür möchte und ich, was er dafür bezahlt.

Da wir Beide keine Preisvorstellung haben, spreche ich mit Nora darüber.

Hab gesagt, dass ich einfach mal anfange und sie mir nachher bezahlen, was sie meinten, dass die Arbeit wert sei.

 

Wenn man den Gerüchten glauben darf, hätte ich das niemals zu einem Juden sagen dürfen…

Aber wir urteilen ja nicht über Menschen, mit denen man noch nichts zu tun hatte…

Egal was dabei rum kommt, ich hab auf jeden Fall einen guten Einstand und Eindruck gemacht.

 

Ist mal nett, dass man mir fürs Putzen was bezahlt. Bis jetzt kam da noch nicht mal ein freundliches Wort.

 

 

Obwohl, Günter hat mir gesagt man müsse in Zukunft mal schauen, wie man das macht, aber ich dürfte bei ihnen wohnen bleiben, da sie sehr zufrieden mit mir sind. Auch wenn ich manchmal ein komischer Vogel bin.

 

Hab gesagt, das ich DAS (komischer Vogel), nur zurück geben kann.

 

Charlie hat mir erzählt, dass er sich mit Günter unterhalten hat und dieser große Stücke auf mich hält.

 

 

Weiß nicht genau, wie ich das Ganze einschätzen soll. Mal abwarten.

 

Er kommt mich morgen um 10h abholen, will nach Llucmajor und mir dann mal das neue Haus zeigen.

 

 

 

Oh, nach 1Std. bekam der Fernseher jetzt Empfang. Werde das nutzen.

Bis dann!

 

Tag 31

Freitag, 11.05.2012

Tag 31  Mo, 7.5

 

Heute ist nicht so viel passiert.

Hab die Hunde gemacht, etc.

 

Später, als Günter wieder da war, hab ich gefragt, ob ich helfen kann und dann durfte ich 5 Decken zusammen legen. Fertig.

 

Soll ich mich ärgern oder freuen, dass ich extrem unterschätzt werde?

Diese Entscheidung überlasse ich anderen.

Hab mich amüsiert zurück gezogen und in die Sonne gelegt, nachdem ich zu Fuß den Müll weggebracht habe.

 

Gegen 16:30h hat mich Günter dann mit Raba beim Tierarzt rausgeschmissen.

Neuen Pass besorgen und impfen lassen.

Jetzt ist der Hund von 2007. Immerhin nur 2Jahre jünger.

 

Musste erst noch warten, da der Tierarzt noch nicht da war.

Ein Mann mit Schäferhund hat schon vor mir gewartet. Saß im Schatten an die Mauer gelehnt, gegenüber vom Tierarzt.

Hab mich mit dazu gesetzt und zwei Frauen haben uns ebenfalls Gesellschaft geleistet.

Das Wartezimmer wurde mal eben auf die Straße verlegt.

Echt genial.

 

 

Später hat mich Günter wieder eingesammelt und auf der Finca rausgeschmissen.

Er musste noch nach Palma etc.

 

Hab ne Spielstunde mit den Hunden eingelegt und dann Essen gemacht.

 

 

 

Gerade gab es noch ne Meinungsverschiedenheit, wegen der Flug-Tasche für Raba.

Hab gesagt, dass die Tasche, die wir haben zu klein ist. Dass er bitte eine schwarze mitbringen soll.

 

Er kam mit einer blauen wieder, die 3cm größer war, als die orangene.

Ich musste die Kleine darein stopfen und er meinte, was da dran zu klein ist.

 

Ähm, sie kann nicht stehen, nicht liegen und schaffte es nur sich umzudrehen, wenn sie die Tasche ausbeult…

 

Er ist dann nochmal losgefahren und hat die schwarze Tasche geholt. Sie ist fast 10cm länger. Jetzt kann sie wenigstens gerade liegen.

 

 

Und ich muss um 7:10h am Treffpunkt im Flughafen sein.

Okay, um 6h aufstehen und los.

 

Dann gehe ich mal früh schlafen.

Er hatte mich übrigens gefragt, ob ich doch noch bei der Elke Praktikum machen kann.

Sie hat ja nicht die Möglichkeit mich woanders unter zu bringen. Ab aber gesagt, dass ich noch andere Alternativen hätte.

 

Er meinte die anderen, Llucmajor, Felantix und Andrax, sind zu weit weg.

Aber ich hab das Gefühl, das es ihm am liebsten wäre, wenn ich wo anders unter komme.

Abe ich soll weiterhin für sie die Fahrten zur Tötungsstation und zum Flughafen mache.

Sagte, dass sie eigentlich nur dafür noch jemanden brauchen.

 

Er will morgen die Nachbarn, die das hier übernehmen, fragen, ob ich nicht mit den Hunden noch hier bleiben kann.

Er hat nämlich noch keine Unterbringung für die Hunde und muss da erst was abtrennen. Am liebsten hätte er gar keine Hunde mehr da.

 

Will das so regeln, dass sie in Llucmajor bleiben, mit nem Halsband um und dann muss sie nur jemand zum Flughafen bringen.

 

 

Werde wohl bald nach Hause kommen.

Hab euch lieb.

Limi

Tag 30

Freitag, 11.05.2012

Tag 30  So, 6.5

 

War total müde al ich aufgestanden bin.

Hab dann die Hunde gemacht, bin ne schnelle Runde spazieren gegangen.

 

Hab dann „meine zwei“ Hunde angeleint und bin los zum Flughafen, um Günter abzuholen.

Unterwegs hab ich noch den Müll rausgeschmissen.

 

Ich war ein bisschen spät dran, da in Campos viele Straßen gesperrt sind.

Jetzt am Wochenende ist irgendein Fest, geht wohl hauptsächlich um Wein.

Genaueres kann ich nicht sagen, denn ich war nicht da.

 

Das Wetter ist heute nämlich echt komisch.

Kalt, Regen, Schwül, 5min Sonne…und das alles quer durcheinander.

Ab Morgen soll es wieder trocken werden, bei 24 Grad.

 

Genau um 9h war ich im Cafe am Flughafen.

Wollte gerade etwas bestellen

(Man muss schon mal 10min an der Theke warten, auch wenn nichts los ist. So früh am Morgen, dass muss man verstehen. Ist halt nicht die Uhrzeit der Mallorquiner),

da hab ich Günter draußen gesehen.

 

Er ist dann zurück gefahren, ich sag euch, er hat nicht 1x den Blinker gesetzt!

Dabei hab ich ihm vorher noch gesagt, dass heute sehr viel Polizei unterwegs ist.

Aber man gewöhnt sich an komische Autofahrer.

 

 

Haben nicht so viel geredet, er wollte wissen was es Neues gibt und ob die von Nebenan auf der Finca waren und rein wollten.

Sind ja Juden, die werden nicht umsonst nicht gemocht und sind verrufen…

Ähm, ja…

Nach 10min viel uns nichts mehr ein, als über das Wetter zu reden.

 

 

Hab da schlechte Wetter dazu genutzt mich hin zu legen, Radio Rock Revolution zu gucken und etwas zu schlafen.

Dazwischen bin ich immer mal wieder spazieren gegangen.

 

Wie ihr merkt, gibt es nicht viel zu erzählen.

Die Hunde sind klasse. Ich glaube den Shepard nenn ich Sky.

Mal schauen, ob er darauf regiert, oder ob er sich an Raba gewöhnt hat… Sonst muss ich ihn Raban oder so nennen…

 

 

Ich denke, ich warte noch etwas ab, bis sich eine Gelegenheit bietet, Günter auf Praktikum, etc. anzusprechen.

Werde ihn fragen, wie sie sich das denn jetzt weiter vorgestellt haben, usw.

 

Naja, wird schon werden.

Bis Morgen.

Tag 29 Stichpunkte

Freitag, 11.05.2012

Hier wieder das Gleiche. Muss schauen, dass ich das mal ausschreibe, wenn ich Zeit und Lust dazu habe.

 

Tag 29 sa

 

Aufgestanden ganz müde

 

Hunde gemacht

 Meine ins auto gepackt und los nach felantix

Getankt 20€

Parken problem gelöst, kleine parklücke

Mietwagen mann zu

Weiter gefahren, tierschutz gesucht, nicht gefunden

 

Nach calla dor gefahren

Hunde spazieren

Hafen gefunden

Boote fische gesehen

Fotos

Restaurante portofino mare

 

Zurück gefahren

 

Charly nach – haus olliver gefahren porreres

Tanken 15€ eigenes Geld

Zurück

 

Sonnen 2std

20€ fürs fahren olliver bekommen

Einkaufen lidel + eroski mit helga

Kartoffeln fürs grillen

Grillen helga+ charly+ gido

Viel erzählt,

zeichungen gezeigt

 

Hunde füttern

Mail lesen

mama al skype

spazieren

duschen

bett stichpunkte

Tag 28

Freitag, 11.05.2012

Erst mal nur Stichpunkte, mus das später mal ausschreiben...

 

Fr

 

Aufstehen dalmatiner raus

Geld wieder bekommen tanken 30€

70€ für tierarzt + tanken

 

Hunde gemacht

 

Tierarzt leishmaniosetest charly negativ 20€

Kastration  erkundigt

Shepard kastrieren lassen 50€

Zugucken + sterilisation katze

Viel erzählt

Nummer von sissi in felantix bekommen

 

Andrax telefoniert, morgen hin

 

Einkaufen Helga

hundesachen

Geschirr + gurt autofahren

Halsband

Karabiner

Knochen

 

Nochmal einkaufen hund ganz anhänglich

 

Spazieren gegangen

Reis + truthanschnitzel mittgs

Abends erbsensuppe

 

Hund im Bett

Wollte kuscheln, 2x fast umgekippt

22:30 anruf ellen? Böss liiiiißaaaaa

3x

 

1:50h Podenca bellt, gerufen, ruhe

2:00h Podenca + dalmatiner bellen (böses bellen)

Taschenlampe nach geschaut, war nix

 

 

Tag 27

Freitag, 04.05.2012

Tag 27   Do, 3.5

 

Heute hab ich wieder die Hunde gemacht, bin viel spazieren gegangen und hab lange in der Sonne gelegen.

 

Günter hat heute ne klare Ansage gemacht. Morgen um 7:30h will er losfahren, ich soll den Dalmatiner in die Box packen.

Am Sonntag kommt er wieder, ich soll um 9h am Flughafen sein und ihn abholen.

 

Am 7 und 8ten ziehen wir um in ein Haus mit 150 m² Wohnfläche. In Calla Santany…oder so ähnlich. Ich soll mit und bekomme wieder mein eigenes Zimmer. Es gibt auch getrennte Bäder.

 

Alles klar, damit kann ich doch was anfangen. Werde warten, bis er wieder da ist und dann werde ich mal mit ihm sprechen, wie das jetzt weiter läuft. Und wie sie sich das vorstellen, da sie ja jetzt nur noch 4 Hunde halten wollen.  Je nach Verlauf, sehen wir uns vielleicht bald.  Ich weiß noch nicht, ob es besser ist, wenn ich ihn vor, oder nach dem Umzug darauf anspreche.

Mal schauen.

 

 

Übrigens hat er mir gestern 5€ für die Fleischwurst gegeben.

„Da kannst du dir jetzt sogar 2 ganze von holen!“

Nun, eine reicht völlig. Und den Sangria den er ausgetrunken hat. Außerdem fehlen meine Hühnerschnitzel.

Da wird das mit den 5€ wieder etwas knapp.

 

Hab extra nochmal auf den Kassenbon geschaut, ob ich sie wirklich gekauft habe. Nicht, dass ich hier jemanden zu Unrecht beschuldige.

Natürlich habe ich sie gekauft.

 

Oh und er ist heute kurz mit dem Mietwagen gefahren, war über 3Std. weg.

Als er wieder kam, meinte er, das es ja dumm von mir sei, dass ich so viel getankt habe. Der Tank ist noch halbvoll und er gibt den Wagen morgen ab.

 

Naja, ich wollte heute auch noch etwas fahren und wenn er am Flughafen ist, ist der Tank nicht mal mehr ¼ voll.

(Hier in Spanien bekommt man den Wagen leer und gibt ihn auch so ab.)

 

Hab 50€ bekommen. Fürs tanken und für den Tierarzt. Muss Morgen nochmal mit Charly (dem Hund^.^) zum Tierarzt. Er fängt wieder an sich aufzukratzen.

 

 

Hab heute nochmal „meine zwei“ Hunde gebadet.

Nur wer sauber ist, kommt mit ins Zimmer.

 

Und es war richtig, richtig heiß heute! Langsam werde ich richtig braun.

Papa, Mama, dieses Jahr holt ihr mich in der Bräune nicht mehr ein. Hoffe ich^.^

 

Hab gerade den Blog von gestern geschrieben und jetzt den von heute.

Ist 23:28h. Hab den Wecker auf 7h gestellt. Muss ja den Dalmatiner holen und für Günter in die Box packen.

 

 

Ach so, mit dem Jeep soll ich nicht so weit fahren. Zum Tierarzt und zum Einkaufen ist das ok, aber nicht nach Palma oder so.

Günter traut dem Steuergerät nicht, dem Teil, dass kaputt war. Er will den Wagen erst mal 100km Probefahren…

 

Ich glaube zwar, dass er das in den letzten Tagen gemacht hat, aber ich bin auch nicht gerade scharf drauf irgendwo im Nichts zu stehen.

Also muss ich mal schauen, wie ich nach Andrax komme…

Vielleicht mit nem Mietwagen…

Mal schauen, wie ich das mache…

 

Hab mit Helga und Charlie ausgemacht, dass wir am SA Grillen.

Die sind echt ganz lieb. Freu mich schon darauf.

 

So, dann ist ab Morgen erst mal Ruhe! Wenn auch nur bis So um 9h.

 

Aber ich werde jede Minute davon genießen!

 

Also dann!

Wir schreiben uns!

Tag 26 Tierarzt, Stress, Flughafen, Arenal und die Suche nach einer Tankstelle.

Freitag, 04.05.2012

Tag 26  Mi, 2.5

 

Tierarzt, Stress, Flughafen, Arenal und die Suche nach einer Tankstelle.

 

 

Es ist viel passiert.

Morgens hat Günter mir erzählt, dass die Elke, vom Tierschutz, die Finca jetzt doch nicht bekommt, sondern die Nachbarn.

Ok… hier geht echt alles drunter und drüber.

 

Hab die Hunde gemacht und dann mit dem Dalmatiner nochmal zum Tierarzt gefahren.

Das Bein sieht schon besser aus. Hab noch mal Tabletten (Antibiotika) bekommen und das war es.

 

Beim Tierarzt hab ich die Leute getroffen, die der Elke helfen.

Hab versucht bei ihr anzurufen, ob ich vorbei kommen kann, wo ich gerade eh in Ses Salines bin.

Wir wollten ja über das Praktikum reden.

 

Hab mit ihrem Mann gesprochen, da sie nicht ans Telefon ging. Sie ist gebissen worden und im Krankenhaus, da der Biss genäht werden musste.

Er versprach ihr Bescheid zu sagen und dass sie sich melden würde.

 

Hab nochmal nachgefragt, ob das noch steht, dass ich bei ihnen auch ein Praktikum machen kann, auch wenn das mit der Finca nicht klappt.

Sei kein Thema, man findet bestimmt eine Lösung.

 

Zurück auf der Finca hab ich versucht eine Verbindung zum Internet zu bekommen.

Hat gerade so gereicht, um meine E-Mails zu lesen und Mama über Skype eine Nachricht..oder eher einen Hilferuf zu schicken.

 

 

Hab nämlich einen „netten“ Anruf von Ellen bekommen. Sie hat mich angeschnauzt, warum ich Elke angerufen hätte und ihr gesagt hätte, dass die die Finca nicht bekommen, obwohl sie die doch bekommen. Und was ich sonst machen würde, warum ich die Hunde nicht ins Internet stelle, ich solle meine E-Mails sorgfältiger lesen und überhaupt bräuchten sie nicht so jemanden wie mich. Wenn das so weiter geht, könne ich gleich nach einem Flug nach Deutschland schauen.

 

Noch ein Anruf, was denn los sei und wenn Günter so rum schnauzt und schreit, dann sei das normal, so seien Männer nun mal.

Ich würde doch bestimmt wissen, wie man sich da zur Wehr setzt.

 

 

Als Günter wieder da war, brüllt er auch rum, dass ich hier Praktikant sei und nicht der Geschäftsführer, etc.

Warum ich meine Nase in Sachen stecken würde, die mich nichts angehen und warum ich meine, dass ich alle Leute anrufen und ihnen jede Kleinigkeit erzählen müsse. Da nütze mir das Heulen jetzt auch nichts.

 

 

Oooookaaaay…

Also, der Reihe nach.

Ich habe nie behauptet Geschäftsführer oder etwas ähnliches zu sein.

 

Ich hab mit den Leuten nicht über die Finca gesprochen, sondern über mein Praktikum. Das sollte ich ja tun.

(Nein, du sollst überhaupt nicht mit denen reden, sondern man müsse nur mal absprechen, wie das funktionieren solle.) ??? Eben, man muss miteinander reden.

 

Mein Praktikum geht mich ja wohl was an.

Muss ja auch schauen, wo ich bleibe und wie sich das gestalte.

 

Wenn das einen anderen Eindruck gemacht hat, kann ich es verstehen, dass man sauer ist, aber so war es ja nicht.

 

Ich weine, damit ich nicht  rumschreie, da ich stocksauer bin und wenn ich Emotional sehr mitgenommen und erregt bin. Dann passiert das schon mal. Außerdem ist das ja wohl meine Sache, wie ich damit umgehe, ob ich weine oder nicht.

 

 

Ich stecke meine Nase nicht in fremde Angelegenheiten, am liebsten will ich nämlich mit dem ganzen Scheiß nichts zu tun haben.

 

 

Danach war er recht ruhig hat mir den Ratero, den er aus Llucmajor geholt hat, in den Arm gedrückt.

Ich solle auf den aufpassen, bis er nachher zum Flughafen muss.

 

Bin dann erst mal ne Runde spazieren gegangen. Musste mal Luftholen. Hatte viel Gesellschaft. Raba, der Shepard, Greta, Bobby und der kleine Ratero.

Sollte ich erwähnen, dass er der einzige ist, der angeleint war?

 

 

Es fing dann leicht an zu regnen, deshalb bin ich ins Zimmer gegangen. Hab für den Ratero eine Box mitgenommen. Er hat sich auch brav darein gelegt.

 

Hab dann mit Günter abgeklärt, dass ich zum Flughafen fahre und mir danach noch die Gegend ansehe. Hab dann die Handgepäcktasche, in der der Hund transportiert wird, gegen die Box in meinem Zimmer ausgetauscht.

 

Hab Günter gesagt, dass ich das mache, damit er sich schon mal dran gewöhnt.

„Aber nicht, dass du den Hund die ganze Zeit über in der Tasche gesteckt lässt.“

Für wie blöd hält der mich eigentlich?

An der Tasche kann man eine Seite komplett aufmachen. Das ist übrigens bei allen Taschen so und sollte man eigentlich wissen, wenn man seit Jahren Hunde damit transportiert.

 

Hab dann die Dame in Andrax angerufen, dass ich um 19h am Flughafen bin.

Würde aber zu spät werden, deshalb konnte ich nicht bei denen vorbei fahren.

 

 

Bin dann zum Flughafen. Nicht nur mit dem Ratero, sondern auch mit „meinen zwei“, da sie ja sonst bellen, bzw. die ganze Zeit an der Leine hängen.

Hab kurz beim Chinesen angehalten und Anna-Lenas Hut besorgt.

Hatten keinen braunen Hut, Maus, aber einen beigen. Ich denke, der ist auch ok, oder?

Hab auch zwei Bälle für die Hunde mitgenommen und eine Speicherkarte fürs andere Handy. Kann jetzt damit Fotos machen.

 

 

Bevor ich den Flughafen erreicht habe, ging die Reserve Leuchte an.

Günter hatte mich vor der Fahrt zum Tierarzt gefragt, wie viel noch im Tank ist. Da stand die Nadel noch bei der Hälfte.

Joa, da hoff ich mal, dass ich in Arenal ne Tankstelle finde…

 

Bei der Übergabe am Flughafen ging alles glatt.

Hab gleichmal jemanden nach einer Tankstelle gefragt.

Antwort: „Ja, hier gibt es in der Nähe eine.“

Vielen Dank für die ausführliche Info.

Ich werde dann mal die Augen aufhalten.

 

Bin dann nach Arenal gefahren.

Gute Nachricht: Hab sofort einen Parkplatz bekommen und musste nicht weit laufen.

Schlechte Nachricht: Keine Tankstelle in Sicht.

 

Bin ein wenig an der Promenade entlang gelaufen. Mit den Hunden war es recht stressig. Die Beiden haben ganz große Augen gemacht und wollten zum Strand und zum Wasser.

Durften sie natürlich nicht.

Haben dann auf der Mauer gesessen.

 

Ich hab Fotos gemacht und noch ne Kleinigkeit besorgt.

 

Dann war es Zeit, mich wieder um mein Problem zu kümmern: Tankstelle!

Bin dann in eine deutsche Bar eingekehrt und eine Cola getrunken.

Wollte bei der Gelegenheit nach einer Tankstelle fragen.

 

Mein Pech, die deutschsprachige Bedienung war gerade gegangen.

Mit Spanisch, Englisch und Händen und Füßen habe ich rausgefunden, dass es in der Nähe eine Tankstelle gibt.

 

Okay, soweit war ich doch schon mal…

 

Ich wurde zu einem Promoter geschickt, der Deutsch spricht.

Ich glaube in hat man schon so einiges gefragt, aber das nicht. Die Gegenfrage klang auch leicht verwirrt.

„Also, du bist aber mit dem Auto, oder?“

 

Ähm, ja. Daraus ergibt sich ja das Problem.

 

Ich hab dann einfach beschlossen, mich auf den Rückweg zu machen, da hat Mama hat mich angerufen. Ich hab ihr die Situation geschildert und gesagt, dass ich, wenn sich nichts ändert und ich nichts anderes finde, nach Hause komme.

Ich muss mich hier ja nicht niedermachen lassen und mich unbegründet  anschreien zu lassen, ist auch nicht so mein Ding.

Naja, ich hatte gerade ausgeparkt als Mama anrief, also hab ich das Gespräch kurz gehalten, da die Leute schon geschaut haben. Konnte schließlich nicht auf der Straße stehen bleiben, also hab ich wieder eingeparkt.

 

Jetzt konnte ich mich auf den Weg zurück machen.

Irgendwo werde ich schon ne Tankstelle auftreiben.

Außerdem kann man mit Reserve doch noch so 50km fahren…vielleicht…

Hab eine Tankstelle gefunden und mit ein paar kleinen Schwierigkeiten für 30€ getankt.

 

Jetzt konnte es ohne Zwischenfälle zur Finca gehen, oder?

Wäre da nicht das Problem mit dem Licht gewesen…

Standlicht, oder Fernlicht…das ist hier die Frage…

 

Bin erst mit Standlicht gefahren, hab mich einfach nach den anderen gerichtet.

Nachher, wo es dunkler wurde, hab ich dann hin und her gewechselt.

In der Stadt, Standlicht, Landstraße Fernlicht.

 

Mir war ein wenig mulmig. 2 Streifenwagen sind an mir vorbei gefahren und ich an 4 Polizisten. Haben Wagen raus gewunken. Mich nicht.

Also hab ich wohl alles richtig gemacht.

 

Bin heil angekommen und schachmatt ins Bett gefallen.

 

Tag Ende.

^.^

Tag 25

Mittwoch, 02.05.2012

Tag 25  Di, 1.5

 

Heute ist viel passiert. Morgens hab ich die Hunde gemacht, füttern, saubermachen und spazieren gehen.

 

Hab dann auch bei mir im Zimmer gründlich sauber gemacht und dann hab ich mir „meine“ zwei Hunde geschnappt und ins Auto gepackt.

 

Bind dann mit den beiden nach Sesalines gefahren.

Heute ist ein Feiertag und da wird gefeiert.

 

Das sieht dann aus, wie Kirmes, Handwerkermarkt, Basar und Altstadtfest.

Hab sogar schnell nen Parkplatz gefunden und mich super in die Lücke gezwängt^.^

Dann ging es ab zum Fest.

Ich kann nur eins dazu sagen: Hammer!

 

Überall sind Stände aufgebaut, Klamotten, Schmuck, Decken, Haushaltswaren, Lederprodukte, Sonnenbrillen, Essen, Trinken, etc.

Es läuft Musik, es sind Bühnen aufgebaut und Trommler ziehen durch die Straßen.

 

Nebenbei gibt es auch noch Ponyreiten und eine kleine Ausstelllung alter Autos.

 

Mit den Hunden war es etwa anstrengend. Der Kleine war total aufgeregt und am ziehen. Raba hat zwar nicht gezogen, aber man muss aufpassen, dass die Leute nicht auf sie drauftreten.

 

Hab mir ein Armband gekauft und …süße Kringel gegessen. Keine Ahnung wie die heißen. War so ne ganze Tüte voll, hab mir den Rest in die Hosentasche gesteckt. Hatte zum Glück die mit den großen Taschen an.

 

Es gab so viel zusehen, alles war sehr bunt und alle waren gut gelaunt.

 

Für die Hunde ne echte Feuerprobe. Wurden oft einfach so gestreichelt und angefasst. Hab erst Blut und Wasser geschwitzt, da ich nicht wusste, wie der Shepard  reagiert. War aber alles kein Problem.

 

Wieder zurück hab ich mich noch ne Stunde in die Sonne gelegt. Die Hunde natürlich um mich rum.

 

Hab dann die Hunde gefüttert (kriegen 2mal am Tag) und wollte mir dann auch das Essen von Gestern aufwärmen.

 

Falsch gedacht. Günter war am kochen und meinte das würde über ne Stunde dauern bis er fertig wäre. Ich müsse warten, oder drüben kochen.

 

Hab mir dann Pfanne und Teller geschnappt und bin rüber.

 

 

Vorher hab ich Günter drauf angesprochen, dass er fast meine ganze Fleischwurst aufgegessen hat.

Ich hab es nett, in lockerem Ton gefragt und er schnautzt mich sofort an, ob ich etwa was dagegen hätte, dass er sich ein bisschen Wurst genommen hat.

 

Ich meine im Prinzip hab ich nichts dagegen. Aber wenn man mich nicht fragt, oder Bescheid sagt, dann schon.

Außerdem kauf ich mir mein Essen ja selber. Und plane damit ja auch.

 

Er sagte, dass ich an die Sachen im Kühlschrank dran kann, ohne zu fragen. Das einzige, was ich bis jetzt von deren Sachen gegessen habe, ist ein Stück Salami und da hab ich Bescheid gesagt.

 

Meinen Sangria hat er letztens auch ausgetrunken, war noch ½ Liter, und sagte, er schulde mir eine neue Flasche.

 

Die hab ich jetzt noch nicht. Gut, ich meine die Wurst ist hauptsächlich für die Hunde. Um zu trainieren oder Medikamente zu verfüttern.

Aber ich schneide doch nicht ne Wurst an und lasse nur ¼ übrig!

 

Egal, das was mich ankotzt ist, dass er mich dann anschnauzt.

 

Ach und ich solle aufpassen was ich schreibe. Ist nicht auf den Blog bezogen, sondern auf ne E-Mail an Ellen.

Er hätte ja nicht gesagt, dass ich hier bei Elke bleiben müsste. Ich habe das auch nicht geschrieben. Ich hatte geschrieben, dass ich ja dann hierbleiben soll, etc.

 

Hab ihn gefragt, ob Ellen ihm nur was erzählt hat, oder die E-Mail weitergeleitet hat.

Von wegen, ich muss aufpassen was ich schreibe.

 

Keine Ahnung was ihn so aufregt, aber das muss er nicht an mir auslassen.

 

 

Hat mir dann aber noch das Gas drüben angeschlossen. Die Kommentare gingen in die Richtung, dass ich zu blöd dafür bin, ec.

 

Leck mich doch! Nein, hab es nicht gesagt, aber gedacht!

 

Die Pfanne, etc. soll ich wieder zurück bringen und nicht da drüben halten. Hab sie jetzt abgespült und bei mir stehen. Jetzt steht das Zeug nicht drüben und ich kann es morgen zurück geben. Bäh!

 

Hab mir extra keine Gewürze geholt (sind meine, hab ich gekauft). Hab auch nicht viel gegessen.

Helga hat mir Eis mit Schokosoße und Erdbeeren gebracht. Total nett von ihr.

Kam genau im richtigen Augenblick.

 

Sie dachte bis heute, dass wir immer zusammen Essen und Günter und Ellen einkaufen. Hat sie etwas gesockt, dass ich für mich alleine sorge.

Sie und Charlie sind wirklich lieb. Ich fege auch immer Stück der Terasse/Innehnhof mit. Bedanken sich auch immer und alles.

 

Etwas Gutes ist heute Abend noch passiert.

Nachdem ich mit Papa und Anna-Lena telefoniert habe. (Das zähle ich aber auch zu den guten Dingen heute, genau wie das Gespräch mit Mama über skype. Die Verbindung war heute recht gut.)

 

Zurück zum Guten Ereignis:

 

Ich hab mich per Mail in Andrax in einem Tierheim beworben. Hab Antwort bekommen und die Dame hat mich heute Abend angerufen. Haben fast 40min miteinander telefoniert. Sie ist sehr nett, hat mir angeboten, dass ich sie immer anrufen kann, wenn es hier noch schlimmer wird.

Solle es sich zuspitzen kann ich Tag und Nacht auf ihrem Notfallhandy anrufen, sollte ich irgendwo unterkommen müssen.

 

 

Werde mir das bei ihr mal anschauen fahren, wenn ich einen Hund zum Flughafen bringen muss.

Warte erst mal Morgen ab, ob die Elke kommt und man dann bespricht. Die Dame aus Andrax kennt sie auch.

 

So, jetzt bin ich hundemüde. Im Fernsehen läuft ein Bon Jovi Konzert.

 

Ich denke ich gehe jetzt nicht mehr mit den Hunden. Die zwei schlafen eh schon, werde jetzt ihrem Beispiel folgen.

 

Gute Nacht, hab euch lieb.

Limi

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.